Volltextsuche


Zitate über Recht und Gesetz



"in dubio pro reo"

Im Zweifel für den Angeklagten.

Rechtsgrundsatz, der noch heute gilt.




"Abusus non tollit usum."

Missbrauch hebt den richtigen Gebrauch nicht auf.

Rechtsgrundsatz, der Dinge und Personen schützt welche durch falschen Gebrauch Schaden verursacht haben, im Grunde aber richtig sind.



"Accusare se nemo debet."

Niemand muss sich selbst belasten.




"Actore non probante reus absolvitur."

Wenn der Kläger keinen Beweis liefert wird der Angeklagte freigesprochen.




"Alterius culpa nobis nocere non debet."

Durch den Vertrag eines Anderen wird niemand verpflichtet.

Man kann Verträge nicht für Andere abschließen.




"Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda."

Man soll die Argumente nicht nach ihrer Zahl, sondern nach ihrem Gewicht beurteilen.




"De minimis non curat praetor."

Um Geringfügigkeiten kümmert sich der Praetor nicht.

Heute: Verfahrenseinstellung wegen Geringfügigkeit




"Ultra posse nemo obligatur."

Über das Können hinaus wird niemand verpflichtet.

Niemand darf zu etwas verpflichtet werden das praktisch unmöglich ist.




"Affirmanti incumbit probitas."

Derjenige, der die Behauptung aufstellt muss sie beweisen.